Willkommen im Pressebereich der Jungen Union Berlin
 
Ansprechpartner für Journalisten ist  Christopher Lawniczak (Leitung Pressearbeit), welcher unter folgender E-Mail-Adresse zu erreichen ist: presse@juberlin.de
 
Die Junge Union Berlin veröffentlicht regelmäßig Pressemitteilungen. Diese können als Newsletter abonniert werden. Dafür bitte eine kurze Nachricht an info@juberlin.de senden.
 
Für konkrete Anfragen zu Namensartikel, Interviews, O-Tönen und Pressefotos steht der Pressesprecher sowie die JU-Landesgeschäftsstelle gerne zur Verfügung. Die Akkreditierung zu Veranstaltungen des Verbandes erfolgt im Vorfeld telefonisch oder per E-Mail.
 
Hier finden Sie eine Auswahl der in letzter Zeit veröffentlichten Pressemitteilungen:
 
Michael Müllers Friedensdemo mit Islamisten ist eine Schande für Berlin!
 
Mitgliederprinzip richtiges Signal für die Berliner CDU
 
Flughafen Tegel muss offen bleiben!
 
Beschlüsse des JU-Landesausschusses: Unsere Forderungen für eine zukunftsfähige CDU Berlin
 
Michael Müller muss sich vom Rassismus seiner „Toleranzbotschafterin“ distanzieren!
 
Brandanschlag auf Thilo-Harry Wollenschlaeger: Neue Qualität des politischen Terrors in Berlin
 
JU-Landesvorstand unterstützt Parteiausschluss von Betül Ulusoy
 
Füreinander-Filz in der SPD – Böhning sollte gehen
 
Fehlen des Regierenden Bürgermeisters beim Flüchtlingsgipfel ist inakzeptabel!
 
Junge Union Berlin in tiefer Trauer um ihren langjährigen Bundesvorsitzenden
 
„Marsch der Entschlossenen“ erweist Flüchtlingen einen Bärendienst
 
Junge Union Berlin fordert Koordinierungsstelle für „Berliner Netzwerk gegen sexuelle Gewalt“
 
Europäisches Bewusstsein stärken – Nationalhymne europäisch singen!
 
Senatorin Kolat ist gescheitert – Wowereit muss handeln!
 
JU Berlin und Brandenburg nominieren Paul Ziemiak als JU-Bundesvorsitzenden
 
Wowereit darf nicht wieder BER-Aufsichtsratschef werden!
 
JU-Kandidat Martin Pätzold ist jüngster Berliner Bundestagsabgeordneter
 
Aachener Friedenspreisverleihung an Schulen ist falsches Signal!
 
Christoph Brzezinski mit 92,4% zum Landesvorsitzenden wiedergewählt
 
Presseeinladung zur 28. Landeskonferenz der JU Berlin am 5. Mai 2013
 
Grüne Jugend verlässt Pfad der Demokratie und beschreitet Pfad der Dummheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.